Aktuelles

Bericht Besuch Gitta Connemann (MdB) bei der Fa. GEVO, Leer, am 8. Juli 2019

 

Gitta Connemann entdeckt einen „Hidden Champion“ in Leer

Die CDU-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, Gitta Connemann besuchte jetzt die Firma GEVO GmbH am Nüttermoorer Sieltief in Leer.

„Anlass des Besuches war eine Information über unsere GEVO-Wildvogel-Futterwiese, die sie von Landwirten im Rheiderland erhalten hatte“, berichtete Gerd Schierhold, Geschäftsführer des Familienunternehmens. „Wir haben dann ihre Fragen zu unserer Mischung beantwortet und sie bei dieser Gelegenheit zu uns eingeladen. Wir waren selbst überrascht, schon wenige Stunden später eine Bestätigung der Einladung mit einem Terminvorschlag zu erhalten,“ so Martin Bocksch, Pressereferent der Firma GEVO, der die Gespräche mit dem Büro Connemann führte.

Im Mittelpunkt der Betriebsführung stand die neue Meisenknödelproduktionsanlage. Derzeit bereitet Sohn und Mitgeschäftsführer Markus Schierhold die Inbetriebnahme vor. „Ein sehr großes Investitionsvolumen für uns als Familienunternehmen,“ wie Markus Schierhold betonte. Sie erlaubt eine extrem hohe Produktionsleistung, um den ständig steigenden Bedarf an GEVO-Meisenknödeln auch künftig zu gewährleisten.

Connemann war von der Investition beeindruckt: „Das zeigt unternehmerischen Mut. Und es ist ein Bekenntnis zum Standort Leer.“ Auch daneben wird laufend in Innovation investiert. Gerd Schierhold erläuterte, dass viel zur Staubvermeidung und seiner Absaugung unternommen werde. Damit würden gleich zwei Verbesserungen erreicht. Die Arbeitsqualität der derzeit ca. 15 Mitarbeiter werde erhöht. Und die Produktqualität werde noch weiter gesteigert. Als Premiumhersteller würde man darauf natürlich besonders achten.

Connemann erwies sich als Kennerin der Wildvogelsituation in Deutschland. Artenverarmung und -förderung seien wichtige Themen ihrer Arbeit in Berlin. „Jeder muss etwas für den Artenschutz tun. Und jeder kann es auch – nicht zuletzt dank Unternehmen wie GEVO.“ Sie ließ sich die Zusammensetzungen der verschiedenen Wildvogelfuttermischungen genau erläutern.

Bei einer Tasse Tee erkundigte sich Connemann nach Problemen für das Unternehmen und gab Hinweise zu möglichen Kooperationspartnern. „Darunter könnten interessante Kontakte sein,“ so Schierhold, „die nun genutzt werden sollen.“

Aus Sicht von Connemann handelt es sich bei GEVO um einen „Hidden Champion“.  Sie attestierte Gerd und Markus Schierhold: „Sie waren der Zeit voraus“.

Die Firma GEVO-Gesundes Vogelfutter in Leer ist einer der führenden Premiumhersteller für Wildvogelfutter in Deutschland. Wildvogelfutter und Heimtierfutter der Marke GEVO wird bereits seit über 30 Jahren in Leer produziert. Etwa 70 % der Produktion entfallen aktuell auf Wildvogelfutterprodukte mit weiterhin steigender Tendenz.

 

 

 

Das GEVO-Team mit Gitta Connemann

Das GEVO-Team mit Gitta Connemann

Art, Beschaffung und Qualität der Rohstoffe interessierten sehr

Art, Beschaffung und Qualität der Rohstoffe interessierten sehr

Gitta Connemann ließ sich Erdnussbutter im Glas für die Wildvogelfütterung ganz genau zeigen

Gitta Connemann ließ sich Erdnussbutter im Glas für die Wildvogelfütterung ganz genau zeigen

 

Jedes Ei ist einzigartig

„Jetzt erfreuen sie sich wieder größter Aufmerksamkeit und größten Interesses. Und das in den nächsten Tagen und Wochen sogar aus zweierlei Gründen – Eier!

Die einen werden in aller Munde sein, in vielfältiger Form und Farbe und aus ebenso leckeren wie süßen Materialen – die Ostereier.

Ihre Unterscheidung dürfte uns nicht so schwer fallen. Bei den anderen würde uns das schon schwerer fallen. Diese anderen Eier liegen meist im Verborgenen in den Nestern unserer Singvögel, hoch oben in Bäumen, Nistkästen oder Dachgiebeln. Von ihrer Bedeutung für Natur und Kulturlandschaft sind sie jedoch um vieles wichtiger als die bunten Ostereier.

In diesen Tagen beginnt für die meisten unserer heimischen Wildvögel die Brutzeit. Passend dazu möchten wir Ihnen einen Beitrag von Jürgen Wendler, erschienen am 11. Januar 2019 im Weser-Kurier unter der Rubrik „Frage des Tages“, nicht vorenthalten, der sich mit der Unterscheidbarkeit von Eiern und deren Ursachen beschäftigt.

Unter dem Titel „Jedes Ei ist einzigartig“ wird hier schön verständlich und doch wissenschaftlich unterfüttert am Beispiel unserer heimischen Blaumeise veranschaulicht, wie es sich in dieser Frage in der Vogelwelt verhält. Und dabei beleuchtet der Autor auch die Ursachen und kommt in diesem Zusammenhang immer wieder auf das so wichtige Thema der Ernährung der Vögel zurück.“

Vögel füttern – das ganze Jahr hindurch
Wer viele Wildvögel in seinem Garten ansiedeln möchte, sollte reichlich Nisthilfen verschiedener Art anbringen…
Mit erobern Sie Vogelherzen im Flug!
Ab sofort liefert die gesamte Produktlinie 5 kg-Vorratseimer sowie Meisenknödel im Eimer in optisch …

Dramatischer Wildvogelrückgang in Europa

Es ist eine aktuelle Studie aus England, die Europa aufschreckt: es gibt heute mehr als 421 Millionen Wildvögel weniger als noch vor 30 Jahren mehr

 

Unsere Wildvogel-Futterwiese (mehrjährig-ohne Gräser)

Diese hochwertige Wildvogel-Futterwiese (mehrjährig-ohne Gräser) haben wir gemeinsam mit dem Biologen Prof. Dr. Berthold und Prof. Martin Bocksch entwickelt. mehr

Alles was Wildvögel, Fische, Reptilien und Wasserschildkröten begehren

Hochwertige Proteine – wichtig und notwendig! mehr